Symbol, großes Bild zeigen

Bildergalerie

Kontakt:

HFF Festivals & Distribution
distribution@hff-potsdam.de
0331.6202-564

Glob `09


1967 dreht Martin Scorsese „The Big Shave“, der auch unter Viet´67 bekannt ist als kritisches Gedicht gegen die amerikanische Beteiligung am Vietnamkrieg.

Als Zitat funktioniert der Stoff nur, wenn man ihn ausreizt.

Ein junger Mann rasiert sich seine Beine, Arme, sein Kopfhaar, schneidet sich seine Wimpern.

Säuberlich, ohne zu bluten. So steht er dann da; ohne Lichtschutz, ohne Wärmeisolierung, ohne Tarnung

und wirkt so gar nicht mehr menschlich. Nur Säugetiere haben Haare.

Er geht auf die Straße, eine gehobene Villengegend, es dämmert zum morgen und läuft schutzlos in den

Tag.

In 1967 Martin Scorsese made „The Big Shave“, also known as Viet´76, a critical poem against the American attendance at the war in Vietnam. The stuff is only operating as an excerpt, shown exaggerated.

A young man is shaving his legs, arms, his hair of head, cutting his eyelashes. Very meticulous, without

bleeding. As he is standing there; without light protection, without heat insulation, without camouflage, not

looking human anymore. Only mammals have hairs. He is walking on the road, first class area, it´s getting dawn and he´s going his way without protection

2010, Sonderprojekt, Digi Beta, 05:14, Farbe, Fiktion

Credits

BuchAnna-Maria Pawlicki, Johannes Leistner
RegieAnna-Maria Pawlicki
ProduktionPaul Andexel
KameraAnna-Maria Pawlicki
TonJakob Harms
MontageStefanie Kosik
HerstellungsleitungAnya Grünewald
DarstellerKlaus Felber

© HFF „Konrad Wolf“ 2012


Hff-Logo